Transfer aus Spitzenforschung
Ruhr-Universität Bochum zum Inhalt Startseite der RUB pix
Startseite Uni Überblick Uni A-Z Uni Suche Uni Kontakt Uni  

pix
 
 
Presseinformation
 
 
pix
Presseinfo 385 » Presseinfos » Startseite Pressestelle
Pressemitteilung
als Link versenden
Bochum, 25.11.2009
Nr. 385  
  
Transfer aus Spitzenforschung
RUB gründet Applied Competence Cluster
Hochspezialisiertes Know-how in Plasma- und Terahertz-Technik
  

Mit zunächst zwei neuen Plattformen für den Technologietransfer verstärkt die Ruhr-Universität Bochum die Verwertung und Vermarktung von Forschungsergebnissen. Vor kurzem gründete sie die Applied Competence Cluster (ACC) „Plasma Technology“ und „Terahertz“. Ziel der ACC ist, den Transfer von fachübergreifendem, hochspezialisiertem Know-how aus den gebündelten Forschungsschwerpunkten (Research Departments) zu beschleunigen. Die ACC sind wie die Research Departments zentrale Bausteine des Zukunftskonzepts der Ruhr-Universität; sie erhalten für zwei Jahre eine Anschubfinanzierung in Höhe von insgesamt 600.000 Euro vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie (MIWFT) des Landes NRW.

ACC im Internet
Ausführliche Informationen über die neuen ACC stehen im Internet unter
http://www.ruhr-uni-bochum.de/acc/

Technologietransfer schnell und unkompliziert
Erklärtes Ziel der gegründeten ACC für Plasma- und Terahertz-Technik ist der schnelle und unkomplizierte Technologietransfer aus der Universität heraus, um die Innovationskraft kleiner und mittlerer Unternehmen der Region zu stärken. Die ACC bündeln („clustern“) das Spezialwissen und die Erfahrung („competence“) ihres jeweiligen Themenbereiches und forcieren die praktische („applied“) Umsetzung. Dabei schöpfen sie aus dem Wissenspool der verbundenen Research Departments „Plasmas with Complex Interactions“ und „Interfacial Systems Chemistry“ sowie weiterer Organisationen an der RUB. Sie identifizieren marktfähige Technologien, Methoden und vielversprechende Forschungsergebnisse, transportieren diese in die Wirtschaft und suchen nach Lösungen für Fragestellungen aus der Industrie.

Ansprechpartner für Wissenschaftler und Industrie
Darüber hinaus sind die ACC Ansprechpartner für die Industrie, für Studierende sowie Wissenschaftler gleichermaßen, um hochspezialisierte Fachkräfte und Unternehmen zusammenzubringen. Das Modell der Applied Competence Cluster ist derart ausgerichtet, dass es sich zukünftig auch in anderen Fachbereichen anwenden lässt. Die ACC integrieren sich passgenau in das Transferkonzept der RUB und ergänzen die bestehenden Plattformen – etwa die rubitec GmbH oder die die CHIP-TZR GmbH – durch den fachübergreifenden Einblick in das jeweilige Anwendungsgebiet. Sie sind somit direkte Ansprechpartner für Wissenschaftler, die markttaugliche Ideen entwickeln bzw. entwickelt haben, und können zusammen mit den etablierten Einrichtungen einen effizienten Weg zur Sicherung des Know-hows aufzeigen.

Research Departments: gebündelte Forschungsstärke
Zielstrebig verwirklicht die RUB ihr in der Exzellenzinitiative positiv begutachtetes Zukunftskonzept „RUB Research Campus“, gefördert vom Land Nordrhein-Westfalen und der Stiftung Mercator mit insgesamt 30 Millionen Euro. Um ihre Forschungsstärke zu bündeln, gründet die RUB interdisziplinäre Verbünde, so genannte Research Departments: in den Neurowissenschaften, der Proteinforschung, der Plasmaforschung, den Materialwissenschaften, der Systemchemie und in naher Zukunft auch in den Religionswissenschaften. Aus den Research Departments, die sich zum Teil untereinander und international stark vernetzen, entstehen größere Cluster, um übergreifende Fragestellungen zu erforschen.

 
Weitere Informationen  
Claudia Haun, Dezernat 1, Tel. 0234/32-22163, E-Mail: claudia.haun@uv.rub.de

ACC Plasma Technology: Egmont Semmler, Geschäftsführer, Tel. 0234/32-23061, E-Mail: egmont.semmler@rub.de

ACC Terahertz: Jens Soetebier, Geschäftsführer, Tel. 0234/32-27267, E-Mail: jens.soetebier@rub.de
 
Redaktion  
Jens Wylkop
Pressestelle RUB - Universitätsstr. 150 - 44780 Bochum
Telefon: 0234/32-22830 - Fax: 0234/32-14136
E-Mail: pressestelle@presse.ruhr-uni-bochum.de - Leiter: Dr. Josef König
 
 
 
Zum Seitenanfang  Seitenanfang
Letzte Änderung: 25.11.2009 08:40 | Ansprechpartner/in: Inhalt & Technik