RUB-Schülerlabor baut Kooperationen aus
Ruhr-Universität Bochum zum Inhalt Startseite der RUB pix
Startseite Uni Überblick Uni A-Z Uni Suche Uni Kontakt Uni  

pix
 
 
Presseinformation
 
 
pix
Presseinfo 129 » Presseinfos » Startseite Pressestelle
Pressemitteilung
als Link versenden
Bochum, 28.04.2009
Nr. 129  
  
RUB-Schülerlabor baut Kooperationen aus
Neuer Partner: Vertrag mit Wittener Schiller-Gymnasium
Intensiverer Kontakt: Praktika, Facharbeiten und Didaktikforschung
  

Einen fach- und fakultätsübergreifenden Rahmenvertrag schließt das Alfried Krupp-Schülerlabor der RUB am kommenden Donnerstag, 30.4. mit dem Wittener Schiller-Gymnasium. Nach der Vereinbarung mit der Essener Alfred-Krupp-Schule im Jahr 2007 ist das Schiller-Gymnasium der zweite Kooperationspartner des Schülerlabors. Ziel ist, den bereits bestehenden sehr guten Kontakt zu intensivieren und weiterzuentwickeln und so den mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht zu stärken. Mit einem konkreten Maßnahmenkatalog setzen die Partner den vom NRW-Schulministerium angeregten Aufbau von Kooperationsverbänden zwischen Schulen und Hochschulen in die Praxis um.

Termin für die Medien
Die Unterzeichnung des Kooperationsvertrages findet am Donnerstag, 30. April um 11.30 Uhr in einer Feierstunde im Schiller-Gymnasium statt (Breddestr. 8, 58452 Witten). Vertreter der Medien sind herzlich willkommen.

Beide Seiten profitieren
Beide Seiten profitieren von dieser Kooperation: Das Schiller-Gymnasium bezieht das Schülerlabor in seine Veranstaltungsmodule zur Studien- und Berufswahl sowie zur Profilbildung in der Oberstufe ein. Zudem nimmt die Schule an fachdidaktischen Forschungsprojekten der RUB teil – mit dem Ziel, einen modernen und zielgerechten Unterricht in Mathematik und Naturwissenschaften zu entwickeln. Ausgewählte Schülerinnen und Schüler der Oberstufe können Berufspraktika in den Fakultäten absolvieren, die am Schülerlabor beteiligt sind. Die Fakultäten Mathematik, Physik und Bauingenieurwesen bieten darüber hinaus an, Facharbeiten in der Jahrgangsstufe 12 zu unterstützen.

Hoher Praxisbezug
An der RUB profitieren vor allem Lehramtsstudierende durch den hohen Praxisbezug der Kooperation: In den Fächern Mathematik, Physik, Chemie und Biologie können die Studierenden zum Beispiel das vierwöchige Kern- bzw. Unterrichtspraktikum am Schiller-Gymnasium absolvieren. Die Schule bietet diese Praktikumsplätze bevorzugt den Studierenden der RUB an. In der praxisorientierten Lehrerausbildung der ersten Phase haben die Studierenden zudem die Möglichkeit, an einzelnen Tagen am Unterricht teilzunehmen bzw. den Unterricht zu halten. Insgesamt haben das Alfried Krupp-Schülerlabor und das Schiller-Gymnasium acht solcher Maßnahmen vereinbart.

Über Fachgrenzen hinweg
Im Februar 2004 eröffnet, bietet das Alfried Krupp-Schülerlabor laufend rund 60, teils fachübergreifende Projekte aus Naturwissenschaften und Mathematik, aus Ingenieurwissenschaften und Psychologie an, die den Schulunterricht ergänzen und bereichern. Zehn Fakultäten und das Zentrum für Lehrerbildung der RUB tragen das Labor, das auf 1.000 Quadratmetern großzügig und hochmodern ausgestattet ist.

 
Weitere Informationen  
Prof. Dr. Burkhard Priemer, Koordinator des Alfried Krupp-Schülerlabors, Tel. 0234/32-28705
priemer@physik.rub.de
 
Redaktion  
Jens Wylkop
Pressestelle RUB - Universitätsstr. 150 - 44780 Bochum
Telefon: 0234/32-22830 - Fax: 0234/32-14136
E-Mail: pressestelle@presse.ruhr-uni-bochum.de - Leiter: Dr. Josef König
 
 
 
Zum Seitenanfang  Seitenanfang
Letzte Änderung: 28.04.2009 14:51 | Ansprechpartner/in: Inhalt & Technik